stahl-blog.de - Stahl im Fokus

Montag, 10. Dezember 2018
30. November 2018 | 12:02

Mit Stahl durch die Winterzeit

Wer einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt trinkt oder im Winterurlaub Ski fährt, denkt sicherlich nicht gleich an Stahl. Doch in Schnee und Eis ist der robuste Werkstoff der perfekte Begleiter und Wegbereiter. Wir zeigen Ihnen, wofür wir Stahl in der Winterzeit benötigen:

Sicher unterwegs auf den Straßen dank Stahl

Mit Schneeketten aus Stahl kann das Auto auch auf Eis gefahren werden.

Im Winter passieren Unfälle im Straßenverkehr besonders häufig wegen der unbeständigen Wetterverhältnisse. Plötzlich auftretende Schneefälle über Nacht sorgen regelmäßig für ein Verkehrschaos. In Regionen, in denen es besonders viel schneit, oder wenn die Schneeräumarbeiten nur langsam vorankommen, sind Schneeketten unverzichtbar. Schneeketten aus Stahl haben sich etabliert und spielen insbesondere auf vereisten Flächen ihre Stärke aus.

 

Stahl trägt den Wintersport

Im Winterurlaub sind wir auf Stahl angewiesen. Die Tragseile von Personen-Seilbahnen sind aus höchstfesten Stahldrähten gemacht. Diese halten auch bei widrigen Wetterverhältnissen Stand. Ein typisches 54-mm-Seil trägt bis zu 330 Tonnen. Auch die Stützen, die dafür sorgen, dass die Seile und Gondeln den Berg hinauf gelangen, wären ohne den Werkstoff nicht denkbar. Im Juli 2017 wurde eine Stahlbaustütze für Pendelseilbahnen auf der Zugspitze montiert. Diese 420 Tonnen schwere Stütze aus Stahl hat eine Rekordhöhe von insgesamt 127 Metern.

Bei Wintersportgeräten kommt es auf die Stahlkanten und -kufen an.

Erst einmal oben auf dem Berg angekommen, wollen die eifrigen Ski-, Snowboard- oder Schlittenfahrer natürlich direkt wieder den Berg hinab fahren. Dank der Stahlkanten und -kufen, die sich an den Sportgeräten befinden, kein Problem. Wer lieber auf dem Eis unterwegs ist, ist auch hier bestens versorgt: Gute Schlittschuhe werden durch optimale Kufen perfekt. Speziell legierte Stähle sorgen dafür, dass die Fahrt mit den Schlittschuhen zum Wintervergnügen wird.

 

 

Stahl sorgt für mehr Sicherheit auf Weihnachtsmärkten

Auf Weihnachtsmärkten sorgt Stahl für die Sicherheit der Besucher.

Um den Schutz der Weihnachtsmarktbesucher zu gewährleisten, treffen Städte immer strengere Sicherheitsvorkehrungen. Dieses Jahr wurde beispielsweise das Sicherheitskonzept des Weihnachtsmarktes am Breitscheidplatz in Berlin weiter verschärft. Neben Betonschutzwänden wurden in diesem Jahr erstmalig Stahlgitterkörbe gefüllt mit Sandsäcken zur zusätzlichen Absicherung aufgebaut. Diese können die Energie, die beim Aufprall eines Lastwagens freigesetzt wird, deutlich besser aufnehmen als Beton.

Auch Riesenräder, die eine tolle Attraktion auf Weihnachtsmärkten sind, könnten ohne den Werkstoff nicht stehen.

 

In der Weihnachtszeit ist Stahl mit dabei

Weihnachtsdekoration aus Stahl? Na klar! Im November wurde zum Beispiel in Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen ein Stahlgerüst mit einem großen Stern und 3500 Lampen auf einer Brücke aufgebaut. Dieser Lichterbogen ist 40 Meter lang und 15 Meter hoch und sorgt für einen besonderen Glanz in der Innenstadt.

Während wir die besinnlichen Stunden im Kreise unserer Familien genießen, ist Stahl unser verlässlicher Begleiter: Sei es der Braten, der im Edelstahl-Kochtopf zubereitet wird, oder das Besteck, das nett angerichtet auf dem Tisch liegt – der Werkstoff ist bei unserem Weihnachtsfest immer mit dabei. Sogar unter dem Tannenbaum kann sich das ein oder andere Geschenk aus Stahl verstecken: Denn für eine Uhr oder die Saiten einer Gitarre wird Stahl benötigt.

 

Stahl begleitet uns ins neue Jahr

Stahl steckt auch in kleinen und filigranen Produkten, wie z. B. in einer Wunderkerze.

Pünktlich zum Jahreswechsel zeigt sich Stahl von seiner schönsten Seite: Im Inneren der Wunderkerze bildet ein Stahldraht den verlässlichen Kern. Er ist – neben der brennbaren Unterstützung – die Voraussetzung dafür, dass die Wunderkerze ihr Funkenspiel entfalten kann.

 

 

 

 

Links

 

Über die Autorin: Carolin Marienfeld ist Referentin im Bereich Kommunikation bei der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf.

Drucken:
Teilen:

Tags
Stahlanwendung
Stahlbau
Winter

Hinterlassen Sie einen Kommentar: