stahl-blog.de - Stahl im Fokus

Freitag, 26. Mai 2017
3. Februar 2017 | 10:14

5 Dinge, die Sie noch nicht über Stahl wussten

Stahl ist mehr als ein Werkstoff. Er ist das Fundament unser wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dynamik. Stahl ist unverzichtbar für Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Fünf Fakten zu Stahl und der Stahlindustrie in Deutschland.

42,1 Millionen Tonnen Rohstahl

2016 produzierten die Stahlstandorte Deutschland 42,1 Millionen Tonnen Rohstahl – Platz 7 im globalen Vergleich. Ich gleichen Zeitraum produzierte China als größter Stahlerzeuger der Welt 808 Millionen Tonnen.

2.500 Stahlsorten

Genormte Stahlgüten ermöglichen zahlreiche Anwendungen. Durch Forschung und Entwicklung kommen jedes Jahr weitere hinzu.

Permanent Material

Stahl wird nicht verbraucht, sondern immer wieder neu genutzt. Stahl ist ohne Qualitätsverluste recycelbar, immer wieder, zu 100 Prozent. In Deutschland werden pro Jahr rund 22 Millionen Tonnen Stahl recycelt. Das entspricht 3.000 Eifeltürmen.

Stahl schont das Klima

Innovative Stahlprodukte sparen durchschnittlich sechs mal mehr CO2 ein, als bei der Produktion entsteht.

86.000 Beschäftige in der Stahlindustrie

Die Stahlindustrie in Deutschland ist ein attraktiver Arbeitgeber und Ausbilder. Sie bildet aktuell rund 4.500 junge Menschen aus. Insgesamt vier Millionen Menschen arbeiten hier in stahlintensiven Branchen.

Mehr Informationen zum Werkstoff Stahl und der Branche ab sofort auch auf Facebook!

Portrait Bender 2015Über den Autor: Marvin Bender ist in der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit u.a. für die Onlinekommunikation zuständig. Neben dem bloggen twittert er für @stahl_online und betreut stahl-online.de.

Drucken:
Teilen:

Tags
#FaktenFreitag
Beruf und Weiterbildung
Energie und Umwelt
Klimaschutz
Stahlanwendung

Hinterlassen Sie einen Kommentar:


2 Kommentare:

  • David Müller sagt:

    Danke für den informativen Beitrag. Ich habe mich neulich mit einem Freund über den Stahlhandel unterhalten. Es ist bemerkenswert, wo Stahl überall eingesetzt wird und das es bis zu 2500 Stahlsorten gibt. Der Punkt, dass es auch recycelbar ist, ist mir auch neu. Gut das man im Internet schnell fündig wird.